Neurodermitis Baby

Neurodermitis Baby

Neurodermitis ist eine Krankheit, deren Symptome sich in Schüben zeigen. Dies passiert nicht willkürlich und zufällig, sondern man hat herausgefunden, dass bestimmte Faktoren die Symptome auslösen.So unterschiedlich wir Menschen sind, so unterschiedlich können auch diese Auslöse-Faktoren sein. Die Behandlung im ersten Stadium der Neurodermitis liegt erst einmal indirekt darin,  mögliche Ursachen und Auslöser zu ergründen.

Diverse Auslöser (auch bei Kleinkindern):

Das Abstillen eines Säuglings/Kindes

Umstellung der Ernährung beim Kleinkind

Kinder-Impfungen

Teilweise auch antibiotische Behandlungen wg. anderer Krankheiten oder Symptome

Hormonelle-Umstellungen des betroffenen Körpers (Antibabypille als Beispiel)

Klimatische Veränderungen in seltenen Fällen

Diverse Umweltbedingte Einflüsse auf Menschen

Nahrungsmittel und deren Zusätze

Chemie im Allg.

Übertriebenes bzw. exzessives Waschen kann die Haut schädigen und somit angreifbar machen

Neurodermitis Baby : Fakten & Informationen

“Milchschorf” ist eigentlich die bekanntere Bezeichnung für Neurodermitis baby und die damit verbundenen ersten Anzeichen. Milchschorf sind sich langsam ausbreitende, zum Teil auch rötliche Bläschen die bei Kleinkindern bzw. Babys auftreten.

Als angehende bzw. wohl eher frisch gebackene Eltern hat man 24 Stunden am Tag nur das Wohl seines neuen Prinzen (oder Prinzessin) im Kopf und ist (da können wir übrigens auch aus eigener Erfahrung sprechen!) sehr empfindsam was die ersten kleinen “Weh-Weh-Chen” des Kindes angeht. Und wenn man noch nichts mit solch kleinen Wesen zu tun hatte kann einem der Anblick des Milchschorfs am Kopf des eigenen Kindes erstmal schocken, weil man denkt es könnte was nicht stimmen. Aber Milchschorf bei Kleinkindern ist laut vielen Ärzten etwas ganz normales, es gibt zwar wie immer auch andere Meinungen, jedoch muss ich sagen das mir selbst nur der “gute” als ungefährliche Milchschorf bekannt ist